Heutzutage hat ja nicht mehr jeder einen Kamin, wie kommt Santa denn dann rein?

13. Türchen, Weihnachtskalender

Heute gibt es mal ein besonderes Abendbrot. Naja, besser gesagt, wird an einem etwas besonderen Ort gegessen und zwar vor dem neuen Kamin. Pauls Eltern sind deshalb sehr aufgeregt. Paul und sein großer Bruder Rene hingegen finden die Vorstellung, nicht am gemütlichen Esstisch (genau neben dem Kamin) zu essen, sondern stattdessen auf dem Boden sitzen zu müssen nicht so verlockend. Trotzdem hocken sie jetzt vor dem neuen Kamin. Ihre Mutter hat es sich ja gewünscht. Sie ist immer schnell beleidigt, deshalb meckert keiner der Jungs lange.
Jetzt, wo die Familie zusammen das Essen wegräumt. Fragt Paul: „Heutzutage hat ja nicht mehr jeder einen Kamin, wie kommt Santa denn dann rein?“ Eigentlich will er damit sagen, dass er nie wieder so Essen möchte, aber seine Mutter versteht das natürlich anders. „Ach Pauli, Schatz! Ein bisschen Magie hat doch auch der Weihnachtsmann! Wenn ein Haus keinen so schönen Kamin hat, wie wir, dann zaubert er einfach einen!“

Ein Kommentar zu “Heutzutage hat ja nicht mehr jeder einen Kamin, wie kommt Santa denn dann rein?

  1. Hallo, eine schöne Geschichte. Vielleicht braucht der moderne Weihnachtsmann auch keinen Kamin mehr und kommt als Mietweihnachtsmann per App bestellt via Telebescherung über das Internet 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*