2. Dezember

2. Türchen, Weihnachtskalender

Will saß im Schneidersitz in der Mitte des Wohnzimmers auf dem dicken Teppich. Um ihn herum stapelten sich unzählige Bücher. Manche von ihnen waren aufgeschlagen, andere geschlossen. Dazwischen verstreut lagen einzelne, handgeschriebene Blätter und mindestens tausend andere Zettel. Auf Wills Knien lag ein Notizblock und er hatte einen Kugelschreiber im Mund. Im Hintergrund lief klassische Weihnachtsmusik und auf dem kniehohen Couchtisch stand ein Teller voller Lebkuchen, an den er jedoch beim besten Willen nicht ran kommen würde, weil der Weg ja von dieser flächendeckenden Schicht Bücher versperrt wurde. Es würde ihm nicht im Traum einfallen, eines davon zu beschädigen. Ganz anders sah das sein Zwillingsbruder Jack, der gerade den Raum zu betreten versuchte.