Die Gefahren

Kapitel 9, Quontos

Robyn! Sie war hinter Xenia aufgetaucht und lächelte breit. Jenn war die erste, die Rob umarmte. Danach begrüßten Zenn und ich sie mit unserem Handschlag. Mit breitem grinsen fragte Zenn, was Robyn und ihre Mutter bei den Durnens gewollt hatten. Ich wäre am liebsten im Boden versunken, als er mich auch noch breit angrinste. „Mrs Durnens wollte meine Mutter wegen dem Kräuterlikör von letzter Woche sprechen.“, erklärte Rob und musterte Zenn etwas skeptisch, als er laut anfing zu lachen. Ich trat ihm unauffällig gegen das Schienbein: „Ich glaube, die Aufregung tut ihm nicht gut!“